Rationelle Energielösungen seit 1993

Willkommen beim Contracting-Pionier im Ländle

Im Jahr 1993 wurde die RES (Rationelle Energie Süd GmbH) aufgrund der steigenden Nachfrage im Bereich der Fernwärme von der damaligen Gasversorgungsgesellschaft Filstal mbH (heute EVF) und einem privaten Gesellschafter gegründet. 1994 erfolgte eine Geschäftsanteilsübertragung des privaten Gesellschafters auf die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG und die Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG. Seit diesem Zeitpunkt sind das Albwerk und die EVF mit jeweils 50% an der RES beteiligt. Damit verbunden war auch eine klare Fokussierung der RES-Projekte auf die Region.

Kompetenz der Mitarbeiter gewährleistet Qualität

Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen Mitarbeiter im technischen und kaufmännischen Bereich. Sie sind von der Planung über die Finanzierung bis hin zur Realisierung und dem Betrieb in die Projekte eingebunden. Durch die enge Zusammenarbeit mit den beiden Gesellschaftern Albwerk und EVF können sich die RES-Mitarbeiter auf das Kerngeschäft konzentrieren. In den vergangenen Jahren konnte so eine breite technische Kompetenz aufgebaut werden, mit der die hohe Qualität und Versorgungssicherheit der RES-Anlagen gewährleistet wird.

Fernwärme und Contracting

In den Anfangsjahren wurden zunächst eine Reihe von Nah- und Fernwärmenetzen aufgebaut. Hier stand die Idee Pate, dass größere Leistungseinheiten innovative und effiziente Wärmeerzeugungsanlagen zu vertretbaren Preisen ermöglichen. Zunehmend wurde die RES aber auch im Bereich Objektversorgung von Gebäuden mit Wärme tätig und hat sich so als Dienstleister für Wärme-Contracting in der Region einen Namen gemacht. Beim Contracting baut, finanziert und betreibt die RES die erforderliche Anlagentechnik beim Kunden und liefert ihm die gewünschte Nutzenergie wie Wärme oder Kälte. Mit einer vielseitigen Produktpalette von Wärme- und Kältelösungen bis zur Stromversorgung verfügt das Unternehmen heute über einen großen Kundenstamm, zu dem Kommunen, Privatpersonen, Bauträger, Wohnungsbaugesellschaften sowie Kunden aus Gewerbe und Industrie zählen. Die RES bietet als eigenständiges und zertifiziertes Unternehmen trotz aller Regeln und Vorschriften ein Höchstmaß an Flexibilität und Kreativität im Interesse ihrer Kunden.

Umweltschutz und Geschäftsidee

Bei der Wärmeversorgung setzte die RES von Beginn an vorrangig auf die umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Dabei wird mit Blockheizkraftwerken die Erzeugung von Strom und Wärme in einem Prozess verbunden. Durch diese Technik sind Energieeinsparungen bis zu 50% möglich. Die Kraft-Wärme-Kopplung trägt außerdem durch deutliche CO₂-Einsparungen positiv zum Umweltschutz bei. Der ökologische Aspekt wird von der RES stets berücksichtigt. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, werden auch regenerative Energien wie Biomasse und solare Wärme eingesetzt. Auch ein Wasserkraftwerk ergänzt den RES-Kraftwerkspark. Von Anfang an wurde die Versorgungssicherheit sehr ernst genommen. Über eine zentrale Leitwarte werden alle Anlagen 24 Stunden am Tag überwacht und im Störungsfall steht ein qualifizierter Bereitschaftsdienst rund um die Uhr – auch an Feiertagen – zur Verfügung.